75 Jahre FC Dürrenast im Zeitraffer

Juni 2017
23. bis 25. Juni: Die dreitägige Jubiläumsfeier zum 90-jährigen Bestehen auf dem Sportplatz Strandbad bildet den Höhepunkt des Jubiläumsjahres.

März 2017
Grosser Fototag beim FCD. Alle aktuellen Teams, Trainer und die Vereinsleitung werden für das Jubiläum auf dem Sportplatz Strandbad ins beste Licht gerückt. 

Dezember 2016
Das Jubiläumsjahr 2017 des FCD wird mit dem Rampenverkauf Jubiläumswein eingeläutet.

August 2016
Erweiterung Garderobentrakt: Um die seit Jahren prekären Garderobenverhältnisse zu entschärfen, bauen wir im Wendelsee drei zusätzliche Garderoben. Nebst Firmen waren etliche Ehrenmitglieder mit Fron-arbeiten im Einsatz. 

Oktober 2015
Die Tradition lebt! Der 30. FCD-Saujasset wird durchgeführt, seit Beginn als Organisator dabei ist
unser Ehrenmitglied Peter Gerber.

Juni 2015
Die Senioren gewinnen nach 2004 erneut den Kantonalen Meistertitel.

April 2015
Mit einer Spendenaktion und dank Unterstützung des Hauptsponsors LäderachWeibel und ihm nahestehenden Firmen kann im April 2015 der Wiederaufbau des Kinderspielplatzes direkt vor der Clubwirtschaft vollzogen werden.

Juli 2014
Erstmals in der Geschichte des FCD wird die Clubwirtschaft nicht mehr alleine geführt. Ab diesem Sommer haben wir eine Zusammenarbeit mit dem Handballclub Wacker Thun; der Lead ist bei Wacker Thun.

Juni 2012

Der Fussballverband SFV ist mit dem nationalen Kidsfestival beim FCD zu Gast. 32 Teams der Junioren E und Junioren F aus dem ganzen Kanton spielen ein grossartiges Turnier mit einem tollen Rahmen-programm auf dem Lachenareal. Der FCD präsentiert sich als vorzüglicher Gastgeber.

Mai 2012
Ein weiterer Traditionsanlass des FCD verschwindet: Dieses Jahr findet das vorher während 36 Jahren stattfindende legendäre Pfingstturnier Junioren D zum letzten Mal statt.

Nach vielen Jahren sind Junioren des FCD wieder mal im Ausland unterwegs. Die Junioren E spielen an Pfingsten in Stuttgart am Strohgäu-Cup. Auch im Folgejahr wird der FCD wieder dort dabei sein. 

Oktober 2011
Ein neues «Team» entsteht. Unter der Federführung von Ernst Gutekunst gibt es neu die «Trainingsgruppe». Dies sind Kinder der Vorstufe Junioren F, die während eines Jahres bereits zusammen trainieren und dann im Folgejahr in die Junioren F übertreten. Also Kinder, die das Fussball-ABC bereits vor dem Start in den F-Junioren etwas kennen gelernt haben. 

August 2010
Anstelle des Trainingslagers (letztmals 2007 durchgeführt) wird dieses Jahr erstmals ein KiFu-Trainingstag auf dem Lachenareal durchgeführt. Über 80 Junioren trainieren einen ganzen Tag mit rund 15 Trainern. Der neue Jahresanlass ist ein voller Erfolg und findet in allen Folgejahren statt.

Juni 2009
Der FC Dürrenast darf den diesjährigen Cupfinaltag Berner Cup durchführen. Die Finalspiele aller zehn Kategorien finden auf dem Sportplatz Strandbad statt.

Juni 2008
In einem Fotofinish kann die erste Mannschaft den Ligaerhalt in der 2. Liga Inter sicherstellen: Erst in der Nachspielzeit wurde der notwendige Punkt in Cortaillod noch ergattert.

August 2007

Nach langen Wochen Bauzeit wird endlich der Kunstrasen auf dem Lachenareal eingeweiht. Zudem wird das Spielfeld Platz 3 vom Sandplatz in ein Naturrasenfeld umgewandelt.
Nach 32 Jahren findet leider kein Sommer-Trainingslager der Juniorenabteilung mehr statt. Zu wenige Trainer und ein fehlender Austragungsort zu akzeptablen Bedingungen sind die Hauptgründe für die Beendigung des jährlichen Sommerevents für die Juniorenabteilung.delt.

Juni 2007

Die Senioren gewinnen zum dritten Mal in Folge den Berner Seniorencup. Als erster Verein gelingt dies dem FC Dürrenast in der Geschichte des Berner Cups.

Februar 2006
Die Abstimmung in Thun für ein neues Stadion in Thun-Süd geht haushoch bachab. Auch im FCD hat dies im Vorfeld grosse Diskussionen auf allen Stufen ausgelöst, da auf dem Lachenareal anstelle von unseren Fussballfeldern Wohnungen gebaut worden wären.

August 2005
Jahrhunderthochwasser in Thun/ganzes Berner Oberland. Beim FC Dürrenast entsteht bei der Infrastruktur ein Schaden von rund Fr. 250'000.–, daraus ein Selbstbehalt von rund Fr. 45'000.– (u.a. müssen wir das Dach teilweise neu machen, dies wird jedoch nicht durch die Versicherungen ersetzt). U.a. muss die Clubwirtschaft komplett neu aufgebaut werden, da alles bis rund 1 Meter ab Boden zerstört wurde. Auch im Garderobentrakt und Materialraum ist der Schaden enorm. Die Clubwirtschaft wird in ein Provisorium ins Wendelsee gezügelt, alle Trainings müssen über Wochen/Monate auf Schulhausanlagen verlegt werden, viele Teams müssen alle Spiele bis zur Winterpause auswärts bestreiten. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wird zudem der Duschentrakt neu erstellt und eine zusätzliche Garderobe gebaut.

Das Juniorenlager in Interlaken (in den Sommerferien) findet zum 30. Mal statt.

Mai 2005

Das Junioren D Turnier (immer an Pfingsten) findet zum 30. Mal statt.

Juni 2004
Die Senioren werden erstmals seit über 20 Jahren wieder Kantonalmeister.

Juli 2003

Auf der seit 3 Jahren überdachten Terrasse vor der Clubwirtschaft wird ein neuer Steinplattenboden verlegt. Die Terrasse kann nun ganzjährig genutzt werden.
Der FC Thun löst seinen Kinderfussballbereich auf und ist ab sofort nur noch im Spitzenfussball tätig. Der FCD übernimmt daher rund 60 Junioren in den Kategorien D/E/F und hat dadurch im Juniorenbereich 5 Teams mehr als bisher.

Januar 2003

Hermann Burger, Ehrenmitglied und letzter noch lebender Mitbegründer des FC Dürrenast (im Jahr 1927) ist verstorben.

Juni 2002

14. – 16. Juni: grosses Festwochenende zum 75-Jahr-Jubiläum, u.a. mit Spiel gegen Thun und YB in Form eines Blitzturniers.

November 2001

Schweizer-Cup 1/16 Final FCD - SR Delémont aus der NLB.

Juni 2001

Die zweite Mannschaft nimmt an den Aufstiegsspielen 3./2. Liga teil.

Oktober 2000

Dacherweiterung Clubhaus, neu wird eine grosse gedeckte Terrasse über die ganze Gebäudelängsseite erstellt.

Juni 2000

Aufstieg in die neugeschaffene 2. Liga Interregional.

Juni 1999

Aufstiegsspiele 1. Liga gegen den FC Wohlen AG.
Mai 1999

Hochwasser: Clubhaus und Lachenareal sind während mehreren Tagen unter Wasser; da der Wasserstand aber nicht so hoch ist wie im 2005, sind die Schäden beim FCD nur gering.

1998

Gründung des Club 2000.

Juni 1998
Aufstiegsspiele für die 1. Liga gegen den FC Küssnacht am Rigi.

1993/1994

Luca Porfido wechselt zum BSC Young Boys.

1991

Gründung der Gönnervereinigung des FCD

Oktober 1988 bis März 1989

Kompletter Neu-/ Umbau der Vereinslokalitäten: Neuerstellung Garderobentrakt, Duschbereich und Toilettenanlagen sowie Clubwirtschaft. Grosse Einweihung mit Festakt im Sommer.

April 1988

Start der Fussballschule jeweils am Mittwochnachmittag.

Juni 1987

Adrian Kunz wechselt vom FCD zum Neuchâtel Xamax FC. 

1986

Erstmals findet der FCD-Sponsorenlauf statt.

Juni 1986

Die 1. Mannschaft konnte sich in den Aufstiegsspielen gegen den FC Seefeld ZH durchsetzen und hat somit den Aufstieg in die 1. Liga geschafft. 

Winter 1985/86

Grosser Umbau der Clubwirtschaft,
nahezu alles in Fronarbeit

September 1985

Schweizer Cup 3. Hauptrunde FCD - FC Basel.

1984/1985

Eine Spanier-Mannschaft spielt neu unter dem Namen FC Dürrenast-Espana.

1983/1984

Walter Bula hat den Schweizermeisterschaften im Fussballjonglieren die Bronzemedaille gewonnen. Während 2:02:08 Stunden jonglierte er den Ball.

1983
Mehrere Juniorenteams verbringen Pfingsten in West-Berlin an einem Juniorenturnier von Blau-Weiss 90 Berlin.

1977

Jubiläumsfeier 50 Jahre FC Dürrenast auf dem Sportplatz Strandbad und im Bärensaal.

1974

Nach 40 Jahren Vorstandstätigkeit wurde Fritz Feller zum Ehrenpräsident ernannt. 

August 1973

Erstes Junioren D Turnier. 

1972/1973

Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur NLB gegen den FC Tössfeld. Wegen dem schlechteren Torverhältnis wurde der Aufstieg knapp verpasst. 

1966/1967

Vorstoss bis in den 1/8 Final des Schweizer-Cups. Zugelost wurde der NL-Verein

FC Luzern.

Juni 1966

Entscheidungsspiel vom 5. Juni in Münsingen.
Sparta Bern - FCD 1:2

Teilnahme an den Aufstiegsspielen in die 1. Liga. Erstmaliger Aufstieg in die 1. Liga. Der FCD setzte sich gegen die Mannschaften vom FC Deitingen und dem

FC Madretsch durch. 

1962

Erfolgreichste Saison seit dem Bestehen des Vereins mit Aufstieg in die 2. Liga dank Aufbau einer neuen Mannschaft mit eigenen Junioren.

1955

Abstieg in die 3. Liga.

1952

Jubiläumsfeier 25 Jahre FC Dürrenast.

Aufstieg der 1. Mannschaft in dei 2. Liga.

Oktober 1948

Erste Ausgabe des Vereinsorgans «Der Kicker».

1947

Einweihung des neuen Sportplatzes Strandbad.

Als Umkleidelokal stand eine aus der Grenzbesetzung stammende Militärbaracke und ein daneben erstelltes Häuschen von 2 auf 3 Meter als Latrine zur Verfügung.
Einzige Waschgelegenheit nach dem Training und dem Spiel bot der Thunersee und zwar im Sommer wie auch im Winter.

1943

Dislokation vom Sportplatz Grabengut ins Polygongelände.

Dezember 1941
Die Monatsversammlung vom 22. Dezember wird vertagt: zu wenige Teilnehmer.

Juli 1941
Die Monatsversammlung vom 26. Juli mit nur noch 12 Mitgliedern.
Trotzdem melden wir eine 4.-Liga-Mannschaft.
Fussballplatz: Grabengut, Benützung jeden zweiten Sonntag von 8-10 Uhr, Garderobe in den Restaurants Eintracht und Ochsen.

Juli 1939
An der HV vom 1. Juli wird der neue Name festgelegt: FC Dürrenast.

1938

Gründung der Seniorenabteilung.

1934

Aufstieg in die 3. Liga.

1932

Neues Dress und somit auch neue Clubfarben: blau/weiss.

1930

Krisenjahr, da ab Frühjahr ohne Spielfeld, restliche Spiele auswärts.

Dezember 1928
Erste Hauptversammlung.

Oktober 1927

Erstes Wettspiel.

18.10.1927

Gründungsversammlung mit 19 Personen.

Clubname: FC Gwatt / Sportplatz: Polomatte
Dress: schwarz/gelb gestreiftes Leibchen und blaue Hose.

Monatsbeitrag: Aktivmitglieder CHF 1.–, Lehrling CHF –.50.